Aktuelles

Eine halbe Milliarde für die Städtebauförderung. Der Kreis Heinsberg profitiert.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat heute die Städtebauförderung 2018 bekanntgegeben. 256 Projekte aus ganz Nordrhein-Westfalen erhalten insgesamt 524 Millionen Euro. Das ist ein absoluter Höchststand in der Städtebauförderung.
Dazu erklärt der Abgeordnete Thomas Schnelle: „Es ist das richtige Signal zur richtigen Zeit. Die Landesregierung hat mit der Städtebauförderung 2018 ein Paket auf den Weg gebracht, dass die Städte und Gemeinden ganz konkret unterstützt.

Parlamentarischer Schützenabend im Landtag - 800 Schützen zu Gast

Beim 5. Parlamentarischen Abend Schützenwesen besuchten Schützenvertreter aus dem Kreis Heinsberg die Landtagsabgeordneten Bernd Krückel und Thomas Schnelle.
Vor dem Beginn des offiziellen Programms führten die Abgeordneten ihre Gäste durch das Haus des Landtags, die Büros und insbesondere den Plenarsaal und gaben einen Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Landtagsabgeordneten.

 

Verkehrsminister übergibt Fördermittel für den Ausbau des Bahnhofs Erkelenz

Im Beisein von Landtagsabgeordneten Thomas Schnelle übergab Verkehrsminister Hendrik Wüst einen Fördermittelbescheides für den Bahnhof Erkelenz an Vertreter der Deutschen Bahn AG.
Im Verkehrsministerium in Düsseldorf wurde mit dieser Übergabe die Grundlage für den weiteren notwendigen Ausbau des Bahnhofs zum Betrieb des Rhein Ruhr Xpress‘ (RRX) gelegt.

Senioren-Sportverein besucht Thomas Schnelle im Landtag

Mitglieder des Vereins Sport für betagte Bürger Hückelhoven e.V. besuchten Anfang des Monats den Landtag in Düsseldorf. Der Landtagsabgeordnete Thomas Schnelle konnte die Gruppe von über 40 aktiven Seniorinnen und Senioren im Parlament begrüßen und freute sich, in diesem Rahmen ein angeregtes Gespräch mit ihnen führen zu können.

 

CDU-Senioren zu Gast im Landtag NRW

Die CDU Senioren Union Wegberg war Mitte September auf Einladung von Thomas Schnelle zu Besuch im Landtag NRW. Das CDU Seniorenbüro Wegberg organisiert regelmäßig Urlaubs- und Tagesfahrten verschiedenster Ausflugsziele. Dass nun auch der Landtag in Düsseldorf die Wegberger zu Gast hatte, spricht eindeutig für die Attraktivität der Landespolitik.

Nachdem die Gruppe von gut 50 Personen bei sonnigem Wetter den Landtag betreten konnte, begann mit kurzem Informationsprogramm und einem Frühstück für die Senioren der Ausflug zum Parlament in Düsseldorf.

 

Parlamentarischer Abend der Landfrauen

Mitte September luden die LandFrauenverbände NRW zum Parlamentarischen Abend im Landtag ein. Neben den Präsidentinnen der Rheinischen-und Westfälisch-Lippischen LandFrauenverbände waren alle 33 KreislandFrauenverbände des Landes vertreten.

Der Kreisverband Heinsberg wurde durch Maria Cremer und Hildegard Schiffers vertreten.

 

Festakt zum Ende des Steinkohlebergbaus

Festakt zum Ende des Steinkohlebergbaus

Schicht im Schacht - bewegender Abschied vom Steinkohlenbergbau im Saarland und in Nordrhein-Westfalen. Anlässlich des – wenn auch traurigen – Festaktes freute sich der Landtagsabgeordnete, Thomas Schnelle, besonders, dass der ehemalige Generalbevollmächtigte von Sophia-Jacoba, Hans-Georg Riess, der Vorsitzende des Förderverein Schacht 3, Detlef Stab, und der Vorsitzende des Knappenvereins, Josef Bücken, auf seine Vermittlung hin am Festakt teilgenommen haben.

Strukturwandel im Kreis Heinsberg nach dem Ende der Braunkohle

Strukturwandel im Kreis Heinsberg nach dem Ende der Braunkohle

Die drei CDU-Abgeordneten des Kreises Heinsberg, Wilfried Oellers MdB, Bernd Krückel MdL und Thomas Schnelle MdL legen in einer gemeinsamen Erklärung ihre Standpunkte zum Strukturwandel im Kreis Heinsberg nach dem Ende der Braunkohle im Rheinischen Revier dar. Mit diesem Positionspapier weisen die drei Abgeordneten auf die Begleiterscheinungen der Tagebaue hin und skizzieren im Schwerpunkt die Folgen des geplanten Ausstiegs aus der fossilen Energiegewinnung.

 

Heimatförderung der Landesregierung geht an den Start

Heimatförderung der Landesregierung geht heute an den Start - Auch der Kreis Heinsberg und seine Kommunen können davon profitieren

Das Förderprogramm der Landesregierung ,Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet´ geht heute an den Start: Mit den fünf Elementen Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis fördert die Landesregierung mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten und Gemeinden und in den Regionen. Diese Förderung kann auch dem Kreis Heinsberg sowie seinen Städten und Gemeinden zugutekommen. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt bei uns in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar zu machen.

Die Frauengemeinschaft Merbeck besucht den Düsseldorfer Landtag

Die Frauengemeinschaft Merbeck besucht den Düsseldorfer Landtag

Über 30 Damen der Frauengemeinschaft Merbeck besuchten im Juni „Ihren“ Landtagsabgeordneten Thomas Schnelle vor der Sitzungspause im Düsseldorfer Landtag. ...

 

Arbeit der Polizei wird gestärkt: Der Regierungswechsel wirkt

Arbeit der Polizei wird gestärkt: Der Regierungswechsel wirkt

Das nordrhein-westfälische Innenministerium hat in dieser Woche die Personalverteilung für die 50 Polizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt. Das Grundsystem der Personalverteilung folgt dem Anspruch, dass Polizei sich dort konzentriert, wo die größten polizeilichen Belastungen bestehen. Daneben erfolgt auch die notwendige Verstärkung des Staatsschutzes in NRW mit insgesamt 60 Stellen. Die Schaffung von zwei weiteren Einsatzzügen in Bochum und Essen ist von der NRW-Koalition versprochen worden und wird nun eingelöst.

 

Marktplatz Ehrenamt – Großer Auftrag für unser Land

Marktplatz Ehrenamt – Großer Auftrag für unser Land

Am 30. Juni 2018 stellte das Deutsche Rote Kreuz seine vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten vor.

„Wenn man überlegt, wie die Katastrophenhilfe in Deutschland aufgebaut ist, dann wäre sie ohne Ehrenamt überhaupt nicht zu meistern“, so Thomas Schnelle MdL exemplarisch für den Katastrophenschutz. Thomas Schnelle selbst ist im Innenausschuss der CDU-Landtagsfraktion zuständig für die Feuerwehren.

 

Schnelle und Krückel begrüßen Initiative für steuerliche Entlastungen

Insbesondere das Ehrenamt soll besser gefördert werden

„Bürgerschaftliches Engagement ist längst keine Selbstverständlichkeit. Aber ohne das ehrenamtliche Engagement der Menschen wäre unsere Gesellschaft erheblich ärmer und unsozialer. Dass unser Gemeinwesen funktioniert, verdanken wir ganz besonders dem Ehrenamt. Gleichzeitig macht es einen selbst auch ein bisschen stolz, zu helfen, sich einzusetzen, sich für etwas zu engagieren, insbesondere dann, wenn der Einsatz von Erfolg gekrönt wird.“

Mit diesen Worten bringen die beiden CDU-Landtagsabgeordneten des Kreises Heinsberg ihre hohe Wertschätzung für bürgerschaftliches Engagement auf den Punkt. Es freut sie deshalb sehr,...

Erkundungstag im Landtag

Benedikt Pusch aus Hückelhoven und Luisa Büskens aus Straeten verbrachten Teile ihres Schulpraktikums bei "ihren CDU-Landtagsabgeordneten" Thomas Schnelle und Bernd Krückel. Im Rahmen der mehrtägigen Praktika verbringen die jungen Schülerinnen und Schüler je einen Tag in unterschiedlichen Einrichtungen.

"Der Landtag ist eher ein ungewöhnlicher Ort für ein Praktikum", so der Waldenrather Abgeordnete Bernd Krückel. "Gerade an einem Plenartag, an dem die Praktikanten uns besucht haben, ist es sehr hektisch und alles ist auf die Plenarsitzung ...

 

 

Neustart in der Inneren Sicherheit NRW

Nach dem Regierungswechsel in Düsseldorf wurden im Bereich der Inneren Sicherheit Neuerungen auf den Weg gebracht. Nach Verbesserungen im Bereich Personal und Ausstattung wird derzeit das neue Polizeigesetz für Nordrhein-Westfalen heftig diskutiert.

Der CDU Stadtverband Wegberg möchte gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Schnelle, der auch Mitglied im Innenausschuss ist, hierüber informieren und die Gelegenheit zur Diskussion geben. Er lädt daher...

 

Skandalöses Verhalten des Abgeordneten Bialas (SPD) wird im Innenausschuss thematisiert

Nachdem der SPD-Landtagsabgeordnete Andreas Bialas auf seiner Facebook-Seite das Video einer Festnahme am Rande einer Gegendemonstration zu einer Demonstration der Partei „Die Rechte“ in Wuppertal veröffentlicht hat, hagelt es erhebliche Kritik.

Der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Gregor Golland MdL erklärt hierzu: „ Die ungeprüfte Veröffentlichung eines Festnahmevideos durch den SPD Landtagsabgeordneten Andreas Bialas bringt die Polizei wissentlich und absichtlich in Misskredit und stellt nicht nur die handelnden Beamten, sondern alle Polizistinnen und Polozisten unseres Landes unter Generalverdacht...

 

Die Kämmerer aus Heinsberg zu Gast im Landtag

Treffen mit Ministerin Ina Scharrenbach

Die Kämmerer der Kommunen im Kreis Heinsberg pflegen seit vielen Jahren einen internen Austausch über Themen der Kommunalfinanzen. Insbesondere nach der Vorlage des Landeshaushalts und des Gemeinde-Finanzierungs-Gesetzes finden die Treffen statt.

Die Kämmerer suchen aber auch den Kontakt zu den Landtagsabgeordneten und waren nun auf Einladung des Heinsberger CDU-Landtagsabgeordneten Bernd Krückel zu einem Gespräch im Landtag in Düsseldorf...

 

NRW fördert kommunalen Straßenbau mit 114 Millionen Euro

NRW fördert kommunalen Straßenbau mit 114 Millionen Euro.

Die NRW-Koalition stellt in diesem Jahr 114 Millionen Euro für den Kommunalen Straßenbau zur Verfügung. Vom Jahresförderprogramm 2018 profitieren insgesamt 179 Städte und Gemeinden. Damit entlastet das Land die Kommunen bei den Gesamtkosten von 257 Millionen Euro.




Landfrauen besuchen den Düsseldorfer Landtag

Eine Gruppe Landfrauen, die im Rheinischen LandFrauenverband e.V. Kreisverband Heinsberg organisiert sind, besuchte „ihre“ Landtagsabgeordneten Bernd Krückel und Thomas Schnelle im Landtag in Düsseldorf.

Bernd Krückel hatte die Frauen zu einem Besuch- und Informationsaustausch eingeladen. Neben einer Information im Besucherzentrum fand ein Treffen mit der Präsidentin des Landesverbandes, Margret Voßeler statt, die ebenfalls CDU-Landtagsabgeordnete ist. Der Heinsberger Abgeordnete Bernd Krückel stand der Gruppe anschließend Rede und Antwort, bevor Kaffee und Kuchen das Programm abrundeten.

Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes

„Kommunen werden bei der Integration von Flüchtlingen um 100 Mio. Euro entlastet – NRW-Koalition hält Wort und unterstützt unsere Städte und Gemeinden!“

Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes schafft die NRW-Koalition die Rechtsgrundlage, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen.


Kreispolizeibehörde Heinsberg erhält fünf neue Stellen

Innenminister Herbert Reul hat mit Erlass vom 13. Februar 2018 die Verteilung der 500 Stellen für die Regierungsbeschäftigten, die von den Kreispolizeibehörden in diesem Jahr eingestellt werden können, festgelegt. Mit Erlass vom 20. Juli 2017 hat die Kreispolizeibehörde Heinsberg bereits eine neue Stelle erhalten, die von 2018 auf 2017 aufgrund der angespannten Personalsituation vorgezogen wurde. Von den jetzt noch zu verteilenden 400 Stellen erhält die KPB Heinsberg weitere fünf Stellen. Hierzu erklärt Thomas Schnelle, CDU-Landtagsabgeordneter für den Kreis Heinsberg und Mitglied des ...

Lange Tage im Landtag

Thomas Schnelle hat seine Tätigkeit grundlegend verändert, und doch ist er seinen bisherigen Themen, der Inneren Sicherheit und den Anliegen der Bürger, treugeblieben. Was ihn bislang als Polizisten beschäftigte, sind jetzt seine Themen als Landtagsabgeordneter. Thomas Schnelle war im Mai für Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg sowie Wegberg mit 44,6 Prozent der Stimmen ins Landesparlament gewählt worden, wo er mittlerweile Mitglied im Innenausschuss sowie stellvertretender Vorsitzender im Petitions- und im Unterausschuss für Bergbausicherheit wurde. "Meine Wünsche haben sich alle erfüllt." (Andreas Speen/RP)

Der gesamte Text ist auf www.RP-online.de nachzulesen.

Ärger mit Behörden?

Die Landtagsabgeordneten Thomas Schnelle und Bernd Krückel weisen auf die kommende Bürgersprechstunde des Petitionsausschusses hin: 

Sie fühlen sich durch Entscheidungen nordrhein-westfälischer Behörden oder anderer öffentlicher Einrichtungen unseres Landes benachteiligt oder ungerecht behandelt? Dann können Sie sich an den Petitionsausschuss des Landtags wenden. Über ihn können Sie erwirken, dass eine solche Entscheidung für Sie kostenfrei überprüft wird.

Plenardebatte zu Tihange

Die CDU-Fraktion hat einen Eilantrag zur Abschaltung des Kernkraftwerks Tihange ins heutige Plenum eingebracht, dem auch die Fraktionen von FDP und Bündnis 90/Die Grünen beigetreten sind. Dazu erklärt der CDU-Abgeordnete Thomas Schnelle:

„Nach monatelangem Stillstand und immer dramatischeren Meldungen über das Kernkraftwerk Tihange und den besonders gefährlichen Reaktor „Tihange 2“, scheint nun etwas Bewegung in die Sache zu kommen…

Arbeit in Düsseldorf aufgenommen

Der am 14. Mai gewählte Landtag trat am 1. Juni zu seiner Konstituierung zusammen und nahm seine Arbeit auf. Zum Präsidenten wurde der CDU-Abgeordnete André Kuper mit 185 von 199 Stimmen gewählt. Die Tagesordnung war durch Regularien geprägt. Erste Ausschüsse wurden vorläufig eingesetzt, um den Landtag handlungsfähig zu halten, und nahmen ihre Arbeit auf.

Der Heinsberger Landtagsabgeordnete Bernd Krückel gehört wieder dem Haushalts- und Finanzausschuss an und wird stellvertretender Ausschussvorsitzender. Der Vorsitz steht der SPD zu. Dem Petitionsausschuss gehört Bernd Krückel als stellvertretendes Mitglied an.

Rot-Grün mit Wahlrechtsänderung gescheitert

Die rot-grüne Landesregierung wollte das Wahlrecht für Nicht-EU-Ausländer in die Landesverfassung schreiben und ist an der notwendigen 2/3-Mehrheit gescheitert! Auch unsere Landtagsabgeordneten Bernd Krückel und Dr. Gerd Hachen stimmten richtigerweise in der namentlichen Abstimmung dagegen! Davon konnte ich mich während der Abstimmung live vor Ort selbst überzeugen. 

Die Landesregierung lässt das Braunkohlenrevier im Stich!

In unserer Region wird die Heimat von tausenden Menschen mit den Braunkohlentagebau zerstört. Mehrere 10.000 Arbeitsplätze sind direkt oder indirekt von der Braunkohle betroffen und gefährdet, da absehbar deren Nutzung ausläuft.

Adventsfeier im Ortsverband Lövenich-Katzem-Kleinbouslar

Zum Ende eines jeden Jahres steht beim CDU Ortsverband Lövenich – Katzem – Kleinbouslar eine festliche Adventsfeier an, in dessen Rahmen alljährlich verdiente und langjährige Mitglieder geehrt werden.  Mit besinnlichen und teils heiteren Beiträgen wurden die rund 40 anwesenden Gäste im Landhaus Göddertzhof in Kleinbouslar auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt.

NRW JU Tag in Hückelhoven

Am 10. und 11. September 2016 fand der JU Tag der Jungen Union Nordrhein-Westfalen in unserem Kreis Heinsberg in Hückelhoven statt. Das Wochenende war von der Jungen Union Kreis Heinsberg mit viel Arbeit und Organisationsgeschick vorbereitet worden...